Home

.

Unterstützer, sozialer Einrichtungen

Mehr über mich    Kontakte

.

Sie soll kurz anreissen, worums geht und für wen das Angebot ist – dann soll man durch Drücken des Buttons wählen.

Vielfältige, oft auch widersprüchliche Anforderungen, schwierige Rahmenbedingungen, anspruchsvolle Klientel  – und dennoch wollen und sollen Sie einen guten Job machen – ob als Interessenvertreter oder als Führungsperson in einer sozialen Einrichtung. Klicken Sie den Button, der zu Ihrer Funktion passt und finden Sie mein Angebot zur Verbesserung Ihrer Arbeit – ob Führungsentwicklung, projekt-orientiertes, effizienteres Arbeiten und erfolgreiche Gestaltung von Change-Prozessen.

Wenn man dann auf den Button „soziale Einrichtungen“ geklickt hat, kommt folgender Text: Sie als Führungskräfte in sozialen Organisationen müssen sich mit verschiedenen Widersprüchlichkeiten auseinandersetzen:

  • Oft wird auf mehreren Märkten mit unterschiedlichen Ansprüchen und Orientierungen agiert– was sowohl die Herausforderung mit sich bringt, den Überblick zu behalten und die jeweiligen Spezifika zu berücksichtigen, als auch die starke Werte-Orientierung zu behalten und dennoch marktgerechtzu wirtschaften
  • Sie verkaufen Dienstleistungen, die schwer zu messen sind und dennoch bewertet werden – häufig auch noch verschieden je nach Träger – um auf diese Weise an das nötige Geld zu kommen.
  • Sie haben es häufig mit anspruchsvollen Klienten und deren Angehörigen zu tun, die nicht immer Verständnis für die Situation bzw. die Rahmenbedingungen haben
  • Sie führen angestellte und teilweise externe Fachleute, die üblicherweise eine pädagogische, sozialpädagogische, psychologische, pflegerische o.ä. Ausbildung haben, die mit Menschen arbeiten wollen und Schwierigkeiten mit der zunehmenden BWL-Orientierung und „Bürokratie“ haben und deren gesellschaftlicher Status nicht der Beste ist
  • viele soziale Einrichtungen sind direkt oder indirekt von Politikern bzw. politischen Mehrheiten und vielerlei gesetzlichen Vorschriften (z.B. Sozialgesetzbuch) abhängig – was häufig keine Kontinuität und starke Reglementierung bedeutet – und auch die Anforderung stellt, sich in diesem Feld geschickt bewegen zu können.

Vor diesem Hintergrund bieten wir Ihnen für folgende Themen unsere Dienstleistung an:


 

Führen ist erfolgreiches Austarieren und Überlebens-Wege finden

Führungskräfte in sozialen Organisationen brauchen also eine trainierte Fähigkeit, die vielfältigen Widersprüche zwischen Gemeinschaftsorientierung (z.B. gute Altenbetreuung) und effektivem Mittelverbrauch/ der ökonomischen Logik aushalten und kreativ bearbeiten zu können. Sie brauchen Rollenklarheit und es wäre günstig, wenn Sie ein gewisses Spektrum an hilfreichen und modernen Führungsinstrumenten anwenden könnten – je nachdem, was grade gebraucht wird.

Wenn Sie sich so eine Unterstützung überlegen, sollten Sie mit uns sprechen: was sind Ihre „Ärger-Punkte“, wo hakt´s? was soll/ muß anders werden? Wir nehmen uns Zeit, Ihre Situation zu verstehen und ein auf ihre Herausforderungen zugeschnittenes Konzept – ob Führungs-Entwicklung, Strategie-Workshop oder Coaching-Prozess – zu entwickeln. Häufig wird eine Mischung aus sog. Präsenz-Trainings, e-learning- und on-the-job-Einheiten nachgefragt – ergänzt durch Coaching-Einheiten: wir finden mit Ihnen neue Wege raus aus den Problemen.

 

 

Projekt-orientiertes Arbeiten hilft weiter in Richtung Effizienz

Eine fruchtbare Auseinandersetzung mit den aufgeführten Herausforderungen, denen sich soziale Organisationen gegenüber sehen, muß auch auf der Ebene der Arbeitsweise erfolgen: wir behaupten, dass es erst mit konsequentem, projekt-orientiertem Arbeiten gelingt,die gefragte Steigerung an Effektivität und Innovation im laufenden Geschäft zu erreichen.

Es gibt beeindruckende Beispiele, wie die Integration neuer Zielgruppen wie Migranten in die kommunale Kinderbetreuung gelungen ist oder der Umzug in andere Gebäude vom Zeitaufwand halbiert werden konnte oder die Entwicklung eines neuen Angebots für die Zielgruppen (z.B. Kochen in Wohngruppen) gelungen ist, weil diese Vorhaben in Form eines Projekts durchgeführt worden sind.

Häufig sind aber soziale Organisationen noch nicht so erfahren mit den damit verbundenen Arbeitsweisen oder wurden bereits durch „Oberflächen-Berater“ davon überzeugt, ein viel zu großes, unpraktikables methoden-Inventar mit teueren Tools einzukaufen, was dann nicht so gut funktioniert oder gar nicht genutzt wird.

Wir schlagen daher vor, mit uns zu sprechen und uns ggf in das „Aufsetzen“ oder mindestens in das Review eines Bsp.-Projekts einzubeziehen, um so wichtige Anregungen zu bekommen, wie man durch die Nutzung der Ressourcen, angepasste Vorgehensweise das Verwenden einfacher, billigerWerkzeuge erste Erfolge erreichen.

 

 

Auch ein moderner BR/PR braucht Führung – aber wie soll die aussehen?

BRe/PRe wählen sich üblicherweise eine/n Vorsitzende/n und eine/n oder mehrere Stellvertreter; manche haben sogar eine Geschäftsführung, manche einen „Vorstand“, einige nennen Ihre Vorsitzenden „Sprecher“, wie´s im Gesetz steht. Egal wie: es sollte ein gemeinsames Verständnis zu dem, was deren Verantwortungsbereich ist und was nicht, geben – ob die Aufgabe „nur“ die Repräsentation des Gremiums „nach außen“ ist oder ob auch andere Führungs-Aufgaben dazugehören – wie der Stratege, der Delegierer oder der Controller. Im Zuge dieser Klärung geht es auch um den Stil und darum, was von den Geführten akzeptiert wird.

Oft ist diese Klärung nicht so locker, wie das manchmal erwartet wird – daher bieten wir einen extra Führungs-Workshop mit integriertem Coaching an. Sowohl als offene Veranstaltung (zusammen mit ver.dib+b Hessen und Bayern), als auch als inhouse-Veranstaltung…

Mehr dazu

Anmeldung

Dies ist ein öffentlich von verdib+b ausgeschriebenes Seminar, kann aber auch inhouse gebucht werden


Bei Interesse,
Kontakt hier

 

 

Generationswechsel – wie bewahren wir uns vor Know-How und Schlagkraft-Verlust?

Noch nie zuvor war der Altersdurchschnitt der InteressenvertreterInnen so hoch wie in diesem Jahr – ein Jahr vor den nächsten BR-Wahlen im Frühjahr 2018. Insofern wundert es nicht, dass sich viele Gremien damit beschäftigen, wie der anstehende Generationswechsel gut bewältigt werden könnte und wie man sich darauf professionell vorbereiten kann. Wir haben uns auf der Basis einiger sehr interessanter Projekte zum Thema und eigener Erfahrung ein Konzept überlegt, diesen Wechsel auf verschiedenen Ebenen gut zu gestalten. Ein Auftakt-Workshop wird…

Mehr dazu

 

 

Gute Zusammenarbeit mit konstruktiver Konfliktklärung

Keiner hat es gerne, wenn „dicke Luft“ ist – und wenn Situationen eskalieren. Konflikte hat jeder schon erlebt und weiss, dass sie manchmal ganz schnell entstehen und dass wir Menschen ganz unterschiedlich damit umgehen. Konflikte lassen sich aus dem menschlichen Leben nicht verbannen – schon gar nicht aus der BR-/PR-Arbeit, weil die Interessenkonflikte zwischen Kapital und Arbeit klar auf der Hand liegen. Insofern ist es hilfreich, sich bewußt zu machen, woran sich Konflikte entzünden können und was man dafür tun kann, das „Entzünden“ und auch „Zündeln“ zu vermeiden bzw. zu verhindern oder aber – wenn der Konflikt da ist – ihn konstruktiv zu bearbeiten und zu lösen

Mehr dazu

 


 

Wir arbeiten bereits seit 2013 immer wieder mit Klaus zusammen und schätzen seine Arbeitsweise.

Er versetzt uns durch seine fachlich fundierte Anleitung in die Lage, systematisch ein Ziel anzupeilen, Konzepte zu entwickeln und unsere internen Strukturen zu optimieren.


Barnim Raspe (BRV) und Claudia Leuschner (stv.V)
engagement global gGmbH, Bonn

2017-06-21T14:02:08+00:00

Barnim Raspe (BRV) und Claudia Leuschner (stv.V)
engagement global gGmbH, Bonn

Er versetzt uns durch seine fachlich fundierte Anleitung in die Lage, systematisch ein Ziel anzupeilen, Konzepte zu entwickeln und unsere internen Strukturen zu optimieren.
Langjährige Erfahrung, ein hohes Maß an Kompetenz und Sachverstand sind Markenzeichen von Dr. Klaus Wagenhals.

Ein BRV aus dem Finanzdienstleistungsbereich

2017-10-26T06:51:50+00:00

Ein BRV aus dem Finanzdienstleistungsbereich

Die Zusammenarbeit mit KW… schätze ich seit über 15 Jahren sehr.
Klaus gelingt es z.B. das Führungsthema so zu behandeln, dass es auch für BRe, die sich damit schwer tun, akzeptabel ist; er kann gut Widersprüche bearbeiten und auflösen – er arbeitet sehr verbindlich und immer mit Respekt für alle Beteiligten.

Hans-Jürgen Drung, BRV bei FESTO, Esslingen

2017-10-26T06:53:02+00:00

Hans-Jürgen Drung, BRV bei FESTO, Esslingen

Klaus gelingt es z.B. das Führungsthema so zu behandeln, dass es auch für BRe, die sich damit schwer tun, akzeptabel ist; er kann gut Widersprüche bearbeiten und auflösen – er arbeitet sehr verbindlich und immer mit Respekt für alle Beteiligten.
Herr Wagenhals hat mit seiner deutlichen, direkten und klaren Vorgehensweise Impulse für unsere Arbeit gesetzt, die bis heute positiv nachwirken.

Martina Böhm, PRV am KIT, Karlsruhe

2017-11-06T00:03:13+00:00

Martina Böhm, PRV am KIT, Karlsruhe

Herr Wagenhals hat mit seiner deutlichen, direkten und klaren Vorgehensweise Impulse für unsere Arbeit gesetzt, die bis heute positiv nachwirken.
Klaus hat uns über 1,5 Jahre bei einem Teambildungsprozess der SekretärInnen begleitet.
Mit seiner Hilfe haben wir es geschafft aus einer Gruppe individuell höchst unterschiedlicher Persönlichkeiten ein echtes Team zu bilden, welches Absprachen trifft, miteinander kommuniziert, sich gegenseitig unterstützt, Aufgaben nach Neigung und Kompetenz verteilt und nicht zuletzt Spaß an der gemeinsamen Arbeit hat! Danke Klaus!

Frank Hawel, Leiter FB1 (Finanzdienstleistungen), ver.di Baden-Württemberg

2017-11-06T00:08:27+00:00

Frank Hawel, Leiter FB1 (Finanzdienstleistungen), ver.di Baden-Württemberg

Mit seiner Hilfe haben wir es geschafft aus einer Gruppe individuell höchst unterschiedlicher Persönlichkeiten ein echtes Team zu bilden, welches Absprachen trifft, miteinander kommuniziert, sich gegenseitig unterstützt, Aufgaben nach Neigung und Kompetenz verteilt und nicht zuletzt Spaß an der gemeinsamen Arbeit hat! Danke Klaus!
  • Kontakte

    Dr. Klaus Wagenhals
    Theresienstr. 76
    76835 Rhodt u.R.
    Fon-Nr. +49 6323988436
    Mobile +49 1777991210
    info@drwagenhals.de

  • Impressum

    Verantwortlich für diese website: Dr. Klaus Wagenhals, UST-ID: DE2582611709
    Inhalt, Struktur und Gestaltung der Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Änderung, Darstellung, Verbreitung, Übermittlung, Veröffentlichung, Verkauf, Lizenzierung, Bearbeitung, Verfremdung oder Nutzung von Informationen oder Daten für welche Zwecke auch immer bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Betreibers. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dr. Klaus Wagenhals