Home

Mit Kompetenz und Leidenschaft für die Professionalisierung von Interessenvertretungen

Wir erleben grade wieder mal eine mächtige Welle, die durch Unternehmen, Ämter und sonstige Organisationen geht: sie wird häufig unter dem Stichwort „Digitalisierung“ zusammengefaßt und meint einen weiteren Schritt in der Vernetzung von Maschinen, Prozessen, Betriebs-Teilen, Ämtern untereinander und mit uns Menschen. Manchmal taucht auch der Begriff „agile Organisation“ auf und meint eine Neuausrichtung der Unternehmen an den Kunden-Bedürfnissen, was wiederum andere Arbeits(zeit)-Modelle (Stichwort „mobiles Arbeiten“) provoziert, neuen Rollen- und Personaleinsatz-Konzepten zum Durchbruch verhilft und auch einer weiteren Internationalisierung (Stichwort: „Vernetzung über die Cloud“) Vorschub leistet.Annähernd unberührt davon laufen die bekannten Kostensenkungs-Programme weiter – ebenso wie die immer wieder neu diskutierte Frage, ob und was outgesourct oder wieder „zurückgeholt“ werden soll.

Sie als gewählte Interessenvertreter – ob Betriebsrat (BR), Personalrat(PR) oder Mitarbeiter-Vertretung (MAV) – müssen sich mit diesen Trends, Strategien und den damit verbundenen Maßnahmen in Ihrem Zuständigkeitsbereich auseinandersetzen. Im Interesse der Beschäftigten, die Sie gewählt haben.

Und das ist nicht immer so einfach – daher finden Sie hier einige ausgewählte Angebote zur Unterstützung Ihrer Arbeit. Sprechen Sie uns gerne darauf an – wir finden zusammen eine Lösung.

 


 

Planungsworkshop: mit Vielfalt umgehen – Ziele erreichen

Ständig flattern neue Themen auf den Tisch des Betriebsrats(BR)/Personalrats(PR) – manche lassen sich schnell erledigen, manche nicht, manchmal muß man mit vagen Aussagen leben, sich auf Veränderungen einlassen, ohne genau zu wissen, wo das Ganze endet. Manchmal weiss man, was geplant ist, es ist aber so komplex, dass man sich schwer tut alle Aspekte gleichzeitig anzupacken. Dennoch soll man den Überblick behalten und darf seine Ziele nicht aus den Augen verlieren. Und alle wollen informiert werden und mitentscheiden – aber wie sieht´s mit der Bereitschaft aus, sich an der Arbeit zu beteiligen? Diese Problematik bearbeiten wir in unseren Planungs-Workshops, die vor allem nach der Wahl 2018 von großer Relevanz sein werden…

Mehr dazu

 

 

Strategie-Workshop: Orientierungswerkstatt Arbeit 4.0

Digitalisierung ist zur Zeit „der Renner“ – alle reden davon mit mehr oder weniger Sachkenntnis. Klar ist aber, dass die Verbindung von bestehenden Automatisierungs-„Inseln“ mit Hilfe der Cloud, mit stärkerer Verlagerung von Datensammlung, -analyse und -auswertung auf mobile Geräte (Smartphone), mit dem verstärkten Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Robotertechnologie einen weiteren Umbruch in der Arbeitswelt provozieren wird – bis hin zur Gefährdung traditioneller Produkthersteller (neue Geschäftsmodelle).

Was bedeutet das für die Arbeit und die Beschäftigten? Wie kann/sollte sich der BR oder PR anders „aufstellen“, um diesem Umbruch gewachsen zu sein? Welche Ansatzpunkte für seine eigene Handlungsstrategie findet er und wie kann er die Umsetzung geplant angehen? Diese Fragen werden in unserer mindestens 2-tägigen Orientierungswerkstatt bearbeitet…

Mehr dazu

 

 

Auch ein moderner BR/PR braucht Führung – aber wie soll die aussehen?

BRe/PRe wählen sich üblicherweise eine/n Vorsitzende/n und eine/n oder mehrere Stellvertreter; manche haben sogar eine Geschäftsführung, manche einen „Vorstand“, einige nennen Ihre Vorsitzenden „Sprecher“, wie´s im Gesetz steht. Egal wie: es sollte ein gemeinsames Verständnis zu dem, was deren Verantwortungsbereich ist und was nicht, geben – ob die Aufgabe „nur“ die Repräsentation des Gremiums „nach außen“ ist oder ob auch andere Führungs-Aufgaben dazugehören – wie der Stratege, der Delegierer oder der Controller. Im Zuge dieser Klärung geht es auch um den Stil und darum, was von den Geführten akzeptiert wird.

Oft ist diese Klärung nicht so locker, wie das manchmal erwartet wird – daher bieten wir einen extra Führungs-Workshop mit integriertem Coaching an. Sowohl als offene Veranstaltung (zusammen mit ver.dib+b Hessen und Bayern), als auch als inhouse-Veranstaltung…

Mehr dazu

Anmeldung

Dies ist ein öffentlich von verdib+b ausgeschriebenes Seminar, kann aber auch inhouse gebucht werden


Bei Interesse,
Kontakt hier

 

 

Generationswechsel – wie bewahren wir uns vor Know-How und Schlagkraft-Verlust?

Noch nie zuvor war der Altersdurchschnitt der InteressenvertreterInnen so hoch wie in diesem Jahr – ein Jahr vor den nächsten BR-Wahlen im Frühjahr 2018. Insofern wundert es nicht, dass sich viele Gremien damit beschäftigen, wie der anstehende Generationswechsel gut bewältigt werden könnte und wie man sich darauf professionell vorbereiten kann. Wir haben uns auf der Basis einiger sehr interessanter Projekte zum Thema und eigener Erfahrung ein Konzept überlegt, diesen Wechsel auf verschiedenen Ebenen gut zu gestalten. Ein Auftakt-Workshop wird…

Mehr dazu

 

 

Gute Zusammenarbeit mit konstruktiver Konfliktklärung

Keiner hat es gerne, wenn „dicke Luft“ ist – und wenn Situationen eskalieren. Konflikte hat jeder schon erlebt und weiss, dass sie manchmal ganz schnell entstehen und dass wir Menschen ganz unterschiedlich damit umgehen. Konflikte lassen sich aus dem menschlichen Leben nicht verbannen – schon gar nicht aus der BR-/PR-Arbeit, weil die Interessenkonflikte zwischen Kapital und Arbeit klar auf der Hand liegen. Insofern ist es hilfreich, sich bewußt zu machen, woran sich Konflikte entzünden können und was man dafür tun kann, das „Entzünden“ und auch „Zündeln“ zu vermeiden bzw. zu verhindern oder aber – wenn der Konflikt da ist – ihn konstruktiv zu bearbeiten und zu lösen

Mehr dazu

 


 

Wir arbeiten bereits seit 2013 immer wieder mit Klaus zusammen und schätzen seine Arbeitsweise.

Er versetzt uns durch seine fachlich fundierte Anleitung in die Lage, systematisch ein Ziel anzupeilen, Konzepte zu entwickeln und unsere internen Strukturen zu optimieren.


Barnim Raspe (BRV) und Claudia Leuschner (stv.V)
engagement global gGmbH, Bonn

2017-06-21T14:02:08+00:00

Barnim Raspe (BRV) und Claudia Leuschner (stv.V)
engagement global gGmbH, Bonn

Er versetzt uns durch seine fachlich fundierte Anleitung in die Lage, systematisch ein Ziel anzupeilen, Konzepte zu entwickeln und unsere internen Strukturen zu optimieren.
Langjährige Erfahrung, ein hohes Maß an Kompetenz und Sachverstand sind Markenzeichen von Dr. Klaus Wagenhals.

Ein BRV aus dem Finanzdienstleistungsbereich

2017-10-26T06:51:50+00:00

Ein BRV aus dem Finanzdienstleistungsbereich

Die Zusammenarbeit mit KW… schätze ich seit über 15 Jahren sehr.
Klaus gelingt es z.B. das Führungsthema so zu behandeln, dass es auch für BRe, die sich damit schwer tun, akzeptabel ist; er kann gut Widersprüche bearbeiten und auflösen – er arbeitet sehr verbindlich und immer mit Respekt für alle Beteiligten.

Hans-Jürgen Drung, BRV bei FESTO, Esslingen

2017-10-26T06:53:02+00:00

Hans-Jürgen Drung, BRV bei FESTO, Esslingen

Klaus gelingt es z.B. das Führungsthema so zu behandeln, dass es auch für BRe, die sich damit schwer tun, akzeptabel ist; er kann gut Widersprüche bearbeiten und auflösen – er arbeitet sehr verbindlich und immer mit Respekt für alle Beteiligten.
Herr Wagenhals hat mit seiner deutlichen, direkten und klaren Vorgehensweise Impulse für unsere Arbeit gesetzt, die bis heute positiv nachwirken.

Martina Böhm, PRV am KIT, Karlsruhe

2017-11-06T00:03:13+00:00

Martina Böhm, PRV am KIT, Karlsruhe

Herr Wagenhals hat mit seiner deutlichen, direkten und klaren Vorgehensweise Impulse für unsere Arbeit gesetzt, die bis heute positiv nachwirken.
Klaus hat uns über 1,5 Jahre bei einem Teambildungsprozess der SekretärInnen begleitet.
Mit seiner Hilfe haben wir es geschafft aus einer Gruppe individuell höchst unterschiedlicher Persönlichkeiten ein echtes Team zu bilden, welches Absprachen trifft, miteinander kommuniziert, sich gegenseitig unterstützt, Aufgaben nach Neigung und Kompetenz verteilt und nicht zuletzt Spaß an der gemeinsamen Arbeit hat! Danke Klaus!

Frank Hawel, Leiter FB1 (Finanzdienstleistungen), ver.di Baden-Württemberg

2017-11-06T00:08:27+00:00

Frank Hawel, Leiter FB1 (Finanzdienstleistungen), ver.di Baden-Württemberg

Mit seiner Hilfe haben wir es geschafft aus einer Gruppe individuell höchst unterschiedlicher Persönlichkeiten ein echtes Team zu bilden, welches Absprachen trifft, miteinander kommuniziert, sich gegenseitig unterstützt, Aufgaben nach Neigung und Kompetenz verteilt und nicht zuletzt Spaß an der gemeinsamen Arbeit hat! Danke Klaus!
  • Kontakte

    Dr. Klaus Wagenhals
    Theresienstr. 76
    76835 Rhodt u.R.
    Fon-Nr. +49 6323988436
    Mobile +49 1777991210
    info@drwagenhals.de

  • Impressum

    Verantwortlich für diese website: Dr. Klaus Wagenhals, UST-ID: DE2582611709
    Inhalt, Struktur und Gestaltung der Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Änderung, Darstellung, Verbreitung, Übermittlung, Veröffentlichung, Verkauf, Lizenzierung, Bearbeitung, Verfremdung oder Nutzung von Informationen oder Daten für welche Zwecke auch immer bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Betreibers. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dr. Klaus Wagenhals