Soziale Einrichtungen

.

Tätigkeitsfeld Soziale Einrichtungen

Mehr über mich    Kontakte

.

Soziale Organisationen müssen sich mit verschiedenen Widersprüchlichkeiten auseinandersetzen:

  • Oft wird auf mehreren Märkten mit unterschiedlichen Ansprüchen und Orientierungen agiert– was sowohl die Herausforderung mit sich bringt, den Überblick zu behalten und die jeweiligen Spezifika zu berücksichtigen, als auch die starke Werte-Orientierung zu behalten und dennoch marktgerechtzu wirtschaften
  • Sie verkaufen Dienstleistungen, die schwer zu messen sind und dennoch bewertet werden – häufig auch noch verschieden je nach Träger – um auf diese Weise an das nötige Geld zu kommen.
  • Sie haben es häufig mit anspruchsvollen Klienten und deren Angehörigen zu tun, die nicht immer Verständnis für die Situation bzw. die Rahmenbedingungen haben
  • Sie führen angestellte und teilweise externe Fachleute, die üblicherweise eine pädagogische, sozialpädagogische, psychologische, pflegerische o.ä. Ausbildung haben, die mit Menschen arbeiten wollen und Schwierigkeiten mit der zunehmenden BWL-Orientierung und „Bürokratie“ haben und deren gesellschaftlicher Status nicht der Beste ist
  • viele soziale Einrichtungen sind direkt oder indirekt von Politikern bzw. politischen Mehrheiten und vielerlei gesetzlichen Vorschriften (z.B. Sozialgesetzbuch) abhängig – was häufig keine Kontinuität und starke Reglementierung bedeutet – und auch die Anforderung stellt, sich in diesem Feld geschickt bewegen zu können.

 

Vor diesem Hintergrund bieten wir Ihnen für folgende Themen unsere Dienstleistung an:


 

Führen ist erfolgreiches Austarieren unterschiedlicher Interessen, Anstossen von Change und so gangbare Überlebens-Wege finden

Wie oben dargelegt, stehen Führungskräfte in sozialen Einrichtungen vor vielfältigen Herausforderungen -insbesondere dem ständigen Widerspruch zwischen Gemeinschafts-Orientierung (z.B. gute Altenbetreuung) und effektivem Mittelverbrauch/ der ökonomischen Logik; das müssen Sie aushalten und kreativ damit umgehen. Dazu sind die in der öffentlichen Diskussion oft wohlfeil angebotenen Konzepte und Stile nicht immer hilfreich.

Mehr dazu

 

 

Projekt-orientiertes Arbeiten hilft weiter in Richtung Effizienz

Eine fruchtbare Auseinandersetzung mit den aufgeführten Herausforderungen, denen sich soziale Organisationen gegenüber sehen, muß auch auf der Ebene der Arbeitsweise erfolgen: wir behaupten, dass es erst mit konsequentem, projekt-orientiertem Arbeiten gelingt,die gefragte Steigerung an Effektivität und Innovation im laufenden Geschäft zu erreichen.

Es gibt beeindruckende Beispiele, wie die Integration neuer Zielgruppen wie Migranten in die kommunale Kinderbetreuung gelungen ist oder der Umzug in andere Gebäude vom Zeitaufwand halbiert werden konnte oder die Entwicklung eines neuen Angebots für die Zielgruppen (z.B. Kochen in Wohngruppen) gelungen ist, weil diese Vorhaben in Form eines Projekts durchgeführt worden sind.

Mehr dazu

 

 

Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist – konstruktive Konfliktklärung

Soziale Einrichtungen bewegen sich in einem teilweise hochgradig emotional aufgeladenen Widerspruchs-Feld: vielerlei Anforderungen auf verschiedenen Ebenen und unterschiedliche Interessen prallen aufeinander – teilweise strukturell bedingt, teilweise aber auch durch menschliches Verhalten provoziert. Alle haben den Anspruch an sich selbst gut zu arbeiten, alles zu geben, Lösungen zu suchen, die den Zielgruppen und auch den Trägern sowie den Mitarbeitern gerecht werden.

Mehr dazu

  • Kontakte

    Dr. Klaus Wagenhals
    Theresienstr. 76
    76835 Rhodt u.R.
    Fon-Nr. +49 6323988436
    Mobile +49 1777991210
    info@drwagenhals.de

  • Impressum

    Verantwortlich für diese website: Dr. Klaus Wagenhals, UST-ID: DE2582611709
    Inhalt, Struktur und Gestaltung der Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Änderung, Darstellung, Verbreitung, Übermittlung, Veröffentlichung, Verkauf, Lizenzierung, Bearbeitung, Verfremdung oder Nutzung von Informationen oder Daten für welche Zwecke auch immer bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Betreibers. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dr. Klaus Wagenhals